Barrierefreier Ausbau Bahnhof WUG

Der Bahnhof in Weißenburg ist nicht barrierefrei zugänglich. Rollstuhlfahrende, Menschen mit einer eingeschränkten Mobilität, Familien mit Kinderwagen oder Personen, die ein Fahrrad dabei haben. Die Liste derer, die den Bahnhof nicht oder nur erschwert nutzen können, ist lang. Deshalb gibt es eine Petition, die wir hiermit gerne unterstützen:
https://www.openpetition.de/petition/online/fuer-einen-barrierefreien-ausbau-des-bahnhofs-weissenburg-in-Bayern

Kiss Mittelfranken, den 10.04.2018

Regionales Austauschtreffen in Erlangen

Am Freitag, den 27. April von 16-19 Uhr, findet wieder unser Regionaltreffen für die Selbsthilfegruppen aus Nürnberg, Fürth, Erlangen, Erlangen-Höchstadt und rund um Neustadt an der Aisch statt.
Das diesjährige Regionaltreffen findet in Erlangen statt, nämlich im barrierefreien Saal vom Kulturpunkt Bruck (Fröbelstr. 6).

Dieses Jahr haben wir Zsuzsanna Majzik und Sebastian Gmehling von der Geschäftsstelle der GesundheitsregionenPlus Erlangen-Höchstadt & Erlangen dazu eingeladen. Die GesundheitsregionPlus hat das Ziel, für die Menschen in der jeweiligen Region ein passgenaues und nachhaltiges Konzept zur Gesundheitsförderung, Prävention und Versorgung zu erarbeiten.

Themen sind: Niedrigschwellige Hilfen, Gesunde Lebenswelten und Arbeitswelten, Mittler und Medizinische Versorgung.
Es soll darum gehen, inwiefern Selbsthilfegruppen aktiv in die geplanten Projekte einbezogen werden können. Sie als Teilnehmende aus den Selbsthilfegruppen können die Perspektive der Betroffenen einfach am besten verdeutlichen!

Dieser Austausch kann ebenso für die Fürther und Nürnberger Gruppen interessant sein, da die GesundheitsregionenPlus auch in diesen Städten aktiv sind und Selbsthilfegruppen teilweise schon in deren Arbeitsgruppen vertreten sind.

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme von Ihnen, damit es eine Bereicherung für beide Seiten wird. Wir sorgen für Getränke und Knabbereien.

Bitte melden Sie sich bis zum 20. April bei uns telefonisch oder per E-Mail an!

Ihre Gruppe beim Selbstival

Wir möchten Sie nochmal an eine mögliche Teilnahme an unserem Selbsthilfe-Festival am 30. Juni auf dem Jakobsplatz in Nürnberg erinnern.
Auch wenn wir bis jetzt lediglich an Aktionsideen appellierten, möchten wir nun umso mehr betonen, dass eine Teilnahme der Selbsthilfegruppe unter keinen Umständen an fehlender Zeit oder mangelnden Kapazitäten und Ideen scheitern sollte.
Sie sind herzlich eingeladen, Ihre Themen mit der Selbsthilfegruppe auch durch Informationsstände vorzustellen. Hauptsache, Sie haben Freude daran, mit uns diesen Tag zu feiern und bestenfalls mit einigen (jungen) Interessierten ins Gespräch zu kommen.
Wenn Sie sich gerne mit anderen themengleichen Gruppen aus Mittelfranken für einen Infotisch bzw. Aktion beim Festival zusammenschließen möchten, stelle ich gerne den Kontakt zwischen Ihnen her.
Das Selbstival ist ein einmaliger Anlass in dieser Größenordnung, um die Besonderheit, Leichtigkeit und den Nutzen der Selbsthilfe an ein breites Publikum zu transportieren sowie die ehrenamtlichen Leistungen und den Wert Ihrer Gruppenarbeit in großem Rahmen mit uns zum 35-jährigen Kiss-Jubiläum ordentlich zu feiern!
Wenn Sie also doch Lust bekommen ein Teil vom Selbstival zu sein, ob nun mit Aktionen oder einem informativen Stand, melden Sie sich bitte bis zum 15. April 2018 bei uns an (das Formular gibts bei uns)!

Kiss Mittelfranken, den 13.03.2018

Erinnerung: Aktion Seltene Erkrankungen

Am Freitag findet unsere Aktion vor der Lorenzer Kirche in Nürnberg statt, bei der wir auf seltene Erkrankungen aufmerksam machen möchten!

Zusammen mit Aktiven aus Selbsthilfegruppen und Interessierten ergeben wir unsere Hände mit bunten Handschuhen und Luftballons. Je mehr Menschen wir sind, desto mehr Aufmerksam können wir erregen! Deshalb zögern Sie nicht, sondern seien Sie am Freitag, den 2.3. um 15 Uhr dabei – Infos und Anmeldung unter 0911 234 9449!!

***Raise your hands for rare disease***

Kiss Nürnberg•Fürth•Erlangen, den 27.02.2018

Das Selbstival hat eine eigene Homepage!

www.selbstival-mfr.de

Das ist die neue Homepage, auf der Sie alle Informationen zu unserem Selbsthilfe-Festival am 30. Juni finden: Hinweise zum Festivalbesuch, Möglichkeiten, wie sich Selbsthilfegruppen beteiligen können und demnächst natürlich alle Acts, die auf der großen Bühne spielen werden!

Da sich in den nächsten Wochen und Monaten noch einiges tun wird, lohnt es sich, immer wieder auf der Homepage vorbei zu schauen: Wir werden im Blog über die Planung berichten und auf der Startseite in Kürze auch das Programm veröffentlichen!
#Selbstival

Logo: Selbstival. Gemeinsam lachen, tanzen, selbermachen.

Kiss Mittelfranken, den 20.02.2018

Fürther Gesundheitsmesse mit Spitzenprogramm

Am ersten Märzwochende findet die 1. Fürther Gesundheitsmesse statt!

Es erwartet Sie ein umfangreiches Programm rund um das Thema Gesundheit. Neben zahlreicher AusstellerInnen (wir sind auch dabei!), einem Aktions- sowie Kinderprogramm und Ehrenamtsbörse wird das Wochenende von hochkarätigen Vorträgen abgerundet. Im Flyer können Sie sich bereits auf die Vielseitigkeit einstimmen und möglicherweise ist für Sie und Ihre Gruppe das ein oder andere Interessante dabei und dadurch lohnt sich auch eine weitere Anreise aus Mittelfranken. Die Veranstaltung ist kostenlos.

Flyer Fürther Gesundheitsmesse 2018

Kiss Nürnberg•Fürth•Erlangen, den 20.02.2018

Internationaler Tag des Ehrenamtes

Liebe Selbsthilfeaktive,
im Namen des gesamten Teams Kiss Mittelfranken möchten wir Ihnen an diesem Tag, dem Internationalen Tag des Ehrenamts zwei Sachen sagen:
Respekt und Danke!
Respekt für Ihre Offenheit bzgl. Ihrer Themen und das stetige Voranbringen des Selbsthilfegedankens!
Danke für Ihr unerschütterliches Engagement und Ihre stetigen Bemühungen aufzuzeigen, wie bereichernd die Selbsthilfe für jeden Einzelnen sein kann!
Auf ein neues Jahr voller Tatendrang und spannender Ereignisse.
Auf ein neues Jahr mit Ihren Ideen und vielen tollen Projekten.
Genießen Sie diesen Tag und klopfen Sie sich selbst auf die Schulter für Ihr Ehrenamt!

Kiss Mittelfranken, 05.12.2017

Who is Who und wer macht was

Selbsthilfe trifft Politik in Fürth.

Sechs Stadträtinnen und Stadträte tauschten sich am 24. November in kleinen „Tischrunden“ im Technischen Rathaus in Fürth mit ca. zwölf Aktiven aus unterschiedlichen Selbsthilfegruppen aus. Vertretern waren die Themen aus den Bereichen Autismus, Brustkrebs, Ehlers-Danlos, Fibromyalgie, Sucht, Angehörige von Alkoholkranken und Syringomyelie.

Das Motto lautete: „Wir lernen uns gegenseitig kennen“.

Die Politikerinnen und Politiker  zeigten sich beeindruckt von der Vielfalt der Selbsthilfethemen  und dem Engagement der Gruppen. Die Selbsthilfeaktiven berichteten von ihrer Odyssee durch die „Medizinlandschaft“ oder ihrem langen Weg in die Selbsthilfe.

Die Stadträtinnen und Stadträte bekamen durch den lebendigen Austausch einen sehr realitätsgetreuen Einblick in die Arbeit der Selbsthilfegruppen und in Lebenssituationen, die auch in vielen Bereichen politische Handlungsbedarfe aufzeigen.  Gerne nahmen sie „Arbeitsaufträge“ mit, z.B. im Hinblick auf das immer wiederkehrende Raumproblem und Barrierefreiheit für Selbsthilfegruppen. Auf organisatorischer Ebene ist die Vorstellung der Arbeit von Kiss Mittelfranken in den Fraktionen geplant – eine wichtige Weichenstellung für die Selbsthilfeunterstützung durch die Stadt Fürth.

Die Veranstaltung „Selbsthilfe trifft Politik“, die erstmals in Fürth durchgeführt wurde, fand bei allen Teilnehmenden großen Anklang – Fortsetzung folgt!

Kiss Nürnberg•Fürth•Erlangen, 30.11.2017