Änderungen Präsenztreffen SHG

Bitte beachten Sie die wichtigsten Änderungen zu den Präsenztreffen von Selbsthilfegruppen nach der aktuellen 11. BayIfSMV – hier im Überblick:

• Ein triftiger Grund zum Verlassen der Wohnung ist die Teilnahme an einer Selbsthilfegruppe nur dann, wenn es medizinisch notwendig ist, d. h. ein gesundheitlicher oder körperlicher Erfolg zu erwarten ist.
• Die max. Teilnahmezahl beträgt einschließlich einer verantwortlichen, fachkundigen Leitung (diese muss benannt werden) fünf Personen. Die Begrenzung auf zwei Haushalte entfällt.
• Gruppentreffen, die durch eine medizinische oder therapeutische Fachkraft geleitet werden, unterliegen keiner Personenbeschränkung.
• Tragen Sie die komplette Gruppenstunde und natürlich beim Kommen und Gehen eine Maske, am besten eine FFP2 Maske und halten Sie alle Hygienemaßnahmen ein.
• Denken Sie an die Kontaktdatenerfassung im Falle einer Infektionsnachverfolgung.
• Bei sportlichen Aktivitäten in der Gruppe sind nur Personen aus zwei Hausständen erlaubt.
Ausnahmegenehmigungen können im Bedarfsfall bei der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde gestellt werden.
• Beachten Sie in jedem Fall die Ausgangssperre von 21 – 5 Uhr morgens!

Wir bitten Sie, sehr genau zu prüfen, ob ein Präsenztreffen aktuell notwendig ist.

Die ausführlichen Bestimmungen können Sie hier lesen.

Kiss Mittelfranken, 22.12.2020