In-Gang-Setzer

Freiwilliges Engagement in der Selbsthilfeunterstützung

Als Selbsthilfe-Kontaktstelle unterstützen wir Selbsthilfegruppen in der Gründungsphase.

Deshalb sind wir Teil eines Projektes, dessen Idee aus Dänemark kommt: Sogenannte In-Gang-Setzer begleiten Selbsthilfegruppen in ihrer Anfangsphase und stehen für Fragen zur Verfügung. Wenn die Gruppe dann angelaufen ist, ziehen sich die In-Gang-Setzer wieder zurück.

In-Gang-Setzer sind zuverlässige Personen mit kommunikativen Fähigkeiten und Kontaktfreude, die den Selbsthilfegedanken unterstützen. Bevor sie ihr freiwilliges Engagement in den Selbsthilfegruppen aufnehmen, erhalten sie eine umfassende Fortbildung. Auch während ihres Einsatzes stehen wir ihnen als Kontaktstelle jederzeit für Hilfe zur Verfügung.

Das Projekt In-Gang-Setzer wurde durch verschiedene Module weiterentwickelt, sodass es nun Projektformen für spezielle Zielgruppen gibt: In-Gang-Setzung und Migration, In-Gang-Setzung und Pflege, In-Gang-Setzung und Junge Selbsthilfe. Kiss Mittelfranken ist im Bereich Migrantische Selbsthilfe und Junge Selbsthilfe ebenfalls am Projekt beteiligt.

Weitere Informationen erhalten Sie bei In-Gang-Setzer und bei uns. Wenn Sie sich für das Projekt interessieren und vielleicht selbst In-Gang-Setzer werden möchten, freuen wir uns, von Ihnen zu hören!