Selbsthilfe-Online-Markt

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen!

Letztes Jahr musste bereits unser altbewährter Gesundheitsmarkt in der Nürnberger Innenstadt absagt werden und die aktuelle Lage macht eine Planung auch für dieses Jahr unvorstellbar.

Deswegen haben wir uns eine andere Lösung einfallen lassen, nämlich den Selbsthilfe-Online-Markt.
Bei der digitalen Veranstaltung haben Sie die Möglichkeit ganz unverbindlich verschiedene Selbsthilfegruppen aus Mittelfranken kennenzulernen, indem Sie per Mausklick an den „virtuellen Marktständen“ flanieren gehen und mit ihnen ins Gespräch kommen.

Dafür verwenden wir unsere datenschutzsichere Video-Plattform Kiss.On und jede teilnehmende Selbsthilfegruppe erhält ihren eigenen virtuellen Raum.

Der Selbsthilfe-Online-Markt findet am Donnerstag, den 10. Juni 2021 von 18-20 Uhr statt.

Für interessierte Selbsthilfegruppen:

Jede Selbsthilfegruppe aus Mittelfranken kann sich ab jetzt zur digitalen Veranstaltung anmelden!

Anmeldebogen: Selbsthilfe-Online-Markt

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung, nehmen Sie einfach unter der Telefonnummer: 0911 234 94 49 oder per E-Mail: nuernberg@kiss-mfr.de  mit uns Kontakt auf.

Für Interessierte:

Die Zugangslinks für die jeweiligen Gruppen finden Sie ab Mitte Mai auf unserer Homepage.
Sie können am Selbsthilfe-Online-Markt ohne Anmeldung teilnehmen und sich ganz spontan in der Zeit von 18 – 20 Uhr bei den „virtuellen Marktständen“ der verschiedenen Selbsthilfegruppen informieren.

 

Kiss Mittelfranken, 08.04.2021

 

Kontaktstelle Ansbach sucht neue Räume!

Seit nunmehr 12 Jahren ist Kiss in Ansbach vor Ort und berät Menschen die aufgrund einer körperlichen oder psychischen Erkrankung Gleichbetroffene suchen. Da die Beratungen in den letzten Jahren immer mehr geworden sind, suchen wir größere Räumen in Ansbach.

Der Bedarf ist folgender:

  • einen Gruppenraum mit ca. 35 m²
  • einen Gruppenraum mit ca. 50 m²
  • 2 Büros je ca. 10 – 15 m²
  • ein Behinderten-WC,
  • ein Personal-WC,
  • eine Teeküche
  • einen Abstellraum als Lager ca. 10 m²

Die Räume sollen barrierefrei und in Ansbach zentral und gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sein.

Wenn Sie geeignete Räume kennen oder gar haben, freuen wir uns von Ihnen zu hören. Erreichbar sind die Kolleginnen in Ansbach Montag bis Donnerstag von 8 Uhr bis 14.30 Uhr unter der Telefonnummer: 0981 – 97 22 480 oder per Email: ansbach@kiss-mfr.de.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Kiss Mittefranken, 22.03.2021

Aktualisierte Informationen zu SHG-Präsenztreffen

Mit der 12. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (12. BayIfSMV) gibt es neue Informationen zu Präsenztreffen von Selbsthilfegruppen – hier das Wichtigste im Überblick: 

  • Bei einer regionalen Inzidenz unter 35:
    Gruppentreffen mit insgesamt 10 Personen möglich (mit einer verantwortlichen, fachkundigen Person, z.B. Selbsthilfegruppenleitung)
  • Bei einer regionalen Inzidenz über 35
    Gruppentreffen mit insgesamt 5 Personen möglich (mit einer verantwortlichen, fachkundigen Person, z.B. Selbsthilfegruppenleitung)

„Aktualisierte Informationen zu SHG-Präsenztreffen“ weiterlesen

Pressemitteilung: Kein einsamer Weg durch die Krise

Die Selbsthilfearbeit steht auch in der aktuellen Corona-Krise nicht still und ermöglicht Menschen trotzdem miteinander in Kontakt zu bleiben. In den letzten Monaten haben Beratungen, Fortbildungen, Gruppengründungen und Austauschtreffen auf anderen Wegen weiterhin stattgefunden. Verschiedene Online-Angebote sind neu geschaffen worden und etliche Selbsthilfegruppen sind vorübergehend auf die datensichere Plattform Kiss.On Video gewechselt oder nutzen andere Medien, um miteinander in Kontakt zu bleiben. Neue Selbsthilfegruppen entstehen per Videotalk, die entweder vorübergehend oder dauerhaft den für sie wichtigen Erfahrungsaustausch über ihr Thema oder ihre Erkrankung halten wollen.

Kiss Mittelfranken – mit seinen fünf Standorten in Nürnberg, Hersbruck, Roth, Ansbach und Weißenburg – unterstützt in allen Fragen rund um die Selbsthilfe, ob nun bei Fragen zu den Ausnahmen von Präsenztreffen wie auch beim Einstieg in die Online-Selbsthilfe. Darüber hinaus werden regelmäßig moderierte Schreibchats für Betroffene angeboten, die hier auf unserer Homepage zu finden sind. In diesen Gruppenchats können Interessierte anonym teilnehmen und unverbindlich die Stärke von Selbsthilfe kennenlernen. Immer wieder ergibt sich daraus auch ein Videotalk oder eine Gruppengründung. Gerade in Zeiten, wo viele Menschen sich Sorgen machen, Zukunftsangst und Einsamkeit spüren, ist der Kontakt und Austausch mit anderen in ähnlichen Lebenslagen eine wichtige Hilfe. Die Online-Angebote umfassen ganz unterschiedliche Themen wie Depression, Sucht, Fibromyalgie, Krebs, Ängste, aber auch die Folgen in Zusammenhang mit der Corona-Pandemie.

„Mittlerweile treffen wir auch immer mehr Menschen bei unseren Angeboten, die vorher online wenig unterwegs waren. Aber mit dem anhaltenden Lockdown und den damit einhergehenden Kontaktbeschränkungen wächst auch bei ihnen das Bedürfnis, ihre Gedanken und Gefühle mitteilen zu wollen. Etliche kämpfen stark mit verschiedenen Ängsten und Einsamkeit. Da ist die Selbsthilfe ein guter Rahmen, neue Kontakte aufzubauen, die zunächst online und später sogar persönlich eine Bereicherung für den weiteren Lebensweg sein können“, erklärt Tanja Günther von Kiss Weißenburg-Gunzenhausen. Wer Interesse am Erfahrungs- und Informationsaustausch mit anderen hat, kann sich an die jeweilige Kontaktstelle vor Ort wenden.

Kiss Mittelfranken, 11.02.2021

Änderungen Präsenztreffen SHG

Bitte beachten Sie die wichtigsten Änderungen zu den Präsenztreffen von Selbsthilfegruppen nach der aktuellen 11. BayIfSMV – hier im Überblick:

• Ein triftiger Grund zum Verlassen der Wohnung ist die Teilnahme an einer Selbsthilfegruppe nur dann, wenn es medizinisch notwendig ist, d. h. ein gesundheitlicher oder körperlicher Erfolg zu erwarten ist.
• Die max. Teilnahmezahl beträgt einschließlich einer verantwortlichen, fachkundigen Leitung (diese muss benannt werden) fünf Personen. Die Begrenzung auf zwei Haushalte entfällt.
• Gruppentreffen, die durch eine medizinische oder therapeutische Fachkraft geleitet werden, unterliegen keiner Personenbeschränkung.
• Tragen Sie die komplette Gruppenstunde und natürlich beim Kommen und Gehen eine Maske, am besten eine FFP2 Maske und halten Sie alle Hygienemaßnahmen ein.
• Denken Sie an die Kontaktdatenerfassung im Falle einer Infektionsnachverfolgung.
• Bei sportlichen Aktivitäten in der Gruppe sind nur Personen aus zwei Hausständen erlaubt.
• Ausnahmegenehmigungen können im Bedarfsfall bei der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde gestellt werden.
• Beachten Sie in jedem Fall die Ausgangssperre von 22 – 5 Uhr morgens (wenn in Ihrer Stadt oder Ihrem Landkreis der Inzidenzwert über 100 liegt)!

Wir bitten Sie, sehr genau zu prüfen, ob ein Präsenztreffen aktuell notwendig ist.

Die ausführlichen Bestimmungen können Sie hier lesen.

Kiss Mittelfranken, 16.02.2021

Im Herbst wird es bunt: Das neue kiss.magazin ist da!

Dieses Jahr ist alles ja etwas anders – statt unser Magazin wie gewohnt am Gesundheitsmarkt im Juli zu verteilen, ließ sich das Magazin 2020 bis in den Herbst hinein Zeit. Aber: Das Warten hat sich gelohnt!

Unser neues Magazin zum Thema „Herzensangelegenheiten“ ist insgesamt farbiger geworden und hat daneben auch noch ein komplett neues Gewand bekommen. Wir finden: Das sieht wirklich schick aus! „Im Herbst wird es bunt: Das neue kiss.magazin ist da!“ weiterlesen

Unterwegs auf Selbsthilfe treffen: Kurzspots in Bus, Bahn und Verbrauchermärkten

Beim Einkaufen, auf dem Weg in die Arbeit oder beim Warten auf die nächste U-Bahn – seit heute, dem 1. Oktober, laufen in U- und Straßenbahnen, Bussen und Verbrauchermärkten aller Kiss-Landkreisen verschiedene Kurzspots. Die zehnsekündigen Videos greifen rund elf verschiedene Thematiken auf und haben doch eine zentrale Botschaft: Gemeinsam stark in einer Selbsthilfegruppe, keine*r muss allein bleiben.

Wir danken auch an dieser Stelle noch mal allen Protagonist*innen, die den Kurzspots ein Gesicht gegeben haben oder die in den Kurzspots Gesicht gezeigt haben. Herzlichen Dank!

Kiss Mittelfranken, den 01.10.2020

Covid-19: Aktuelle Bestimmungen für alle Selbsthilfegruppen in Mittelfranken

Aufgrund der steigenden Infektionszahlen und zum Schutz und Wohle Aller vor einer weiteren Ausbreitung des Covid-19 Virus gilt aktuell Stufe

„Rot“

für alle Selbsthilfegruppen in Mittelfranken. Beachten Sie deswegen bitte folgende Richtlinien: „Covid-19: Aktuelle Bestimmungen für alle Selbsthilfegruppen in Mittelfranken“ weiterlesen

Ab sofort auch Beratung auf Türkisch und Arabisch

Einander zuhören, sich gegenseitig austauschen und unterstützen – das ist in allen Kulturen im Familien- und Freundeskreis selbstverständlich. Wenn aber Familie und Freunde zunehmend überfordert sind oder Kilometer weit entfernt leben, können Selbsthilfegruppen zum Austausch, Unterstützung und zur Lebensbewältigung beitragen. Für viele in Deutschland lebende Menschen aus Kulturkreisen des Mittleren Ostens ist Selbsthilfe jedoch nahezu un-bekannt. Wir möchten diese Lücke schließen und freuen uns sehr, dass wir ab sofort in der Kontaktstelle Nürnberg-Fürth-Erlangen telefonische Beratung in türkischer und arabischer Sprache anbieten können.
„Ab sofort auch Beratung auf Türkisch und Arabisch“ weiterlesen