Leitbild Kiss Mittelfranken

Unser Verständnis von gemeinschaftlicher Selbsthilfe

Selbsthilfegruppen kennzeichnen sich dadurch, dass sich Menschen mit dem gleichen Anliegen ohne professionelle Leitung selbstorganisiert treffen – das kann in Gesprächsgruppen genauso wie in Unternehmungen sein. Nach gemeinsam beschlossenen Regeln bearbeiten sie soziale oder gesundheitsbezogene Themen und unterstützen sich dabei gegenseitig. Durch ihre basisdemokratische Arbeitsweise leisten Selbsthilfegruppen einen Beitrag zu den demokratischen Strukturen unserer Gesellschaft. Der ergänzende Mehrwert der gemeinschaftlichen Selbsthilfe zu professionellen Hilfen des Gesundheits- und Sozialwesens liegt im Verständnis für die jeweilige Lebenslage und den Erfahrungen im Umgang mit einer Situation.

Unsere Arbeit

Die kostenfreie, unverbindliche und auf Wunsch anonyme Beratung und Unterstützung von an Selbsthilfe interessierten Menschen sowie in Selbsthilfegruppen aktiven Menschen ist unsere Kernaufgabe. Interessierten Personen erklären wir die Grundsätze der gemeinschaftlichen Selbsthilfe und schauen mit der Person gemeinsam, ob eine Selbsthilfegruppe das richtige Angebot ist. Dabei geben wir Kontakte von Selbsthilfegruppen ausschließlich mit deren Einwilligung nur an Interessierte weiter, die als Betroffene oder Angehörige die Gruppe besuchen möchten. In die Arbeit von bestehenden Selbsthilfegruppen greifen wir nur ein, wenn eine Gruppe mit diesem Wunsch auf uns zukommt. Auch Fachkräften aus dem Gesundheits- und Sozialwesen stehen wir als Ansprechpartner für das Thema Selbsthilfe zur Verfügung und setzen uns in politischen Gremien für die Interessen der Selbsthilfe ein. Wir verstehen uns als Vermittelnde zwischen dem professionellen Sektor und den Selbsthilfegruppen. In unserer Tätigkeit als Selbsthilfeunterstützende veranstalten wir Seminare und Veranstaltungen, außerdem machen wir Projekte zu unterschiedlichen Themen. Dabei greifen wir auf bewährte Formate zurück und probieren gerne auch Neues aus, wie z.B. unseren Kinospot oder das Selbsthilfe Festival „Selbstival“. Als unabhängiger Verein entscheiden wir selbst, welche Schwerpunkte wir in unserer Arbeit setzen und wissen diese Freiheit sehr zu schätzen.

Unser Team

Unsere 18 hauptamtlichen MitarbeiterInnen bringen unterschiedliche Kompetenzen mit. So profitieren wir sowohl von langjähriger Erfahrung in der Selbsthilfeunterstützung als auch von der Unvoreingenommenheit von Berufs- bzw. Quereinsteigenden, die ihrerseits wieder andere Qualifikationen haben. Nicht nur der Unterschiedlichkeit unserer beruflichen Hintergründe, auch der unserer Herkunft und unseres Alters bzw. der jeweiligen Lebenssituation begegnen wir mit Wertschätzung, weil wir uns gerade dadurch gut ergänzen. Wir stehen in regelmäßigem Austausch miteinander und nutzen die kollegiale Beratung ebenso wie Fortbildungsangebote. Gestärkt durch unseren ehrenamtlichen Vorstand und gemeinsam mit weiteren Ehrenamtlichen, die uns unterstützen, sind wir ein kreatives Team mit innovativen Ideen, das auch neue Aufgaben und Herausforderungen gerne annimmt.

Unsere Vision

Wir möchten, dass immer mehr Menschen von gemeinschaftlicher Selbsthilfe erfahren und wissen, dass eine Selbsthilfegruppe auch für sie eine Option sein kann. Wir wünschen uns, dass der Begriff „Selbsthilfe“ positiv assoziiert wird und dass es keine Vorurteile gegenüber Selbsthilfegruppen gibt. Wir möchten, dass junge Erwachsene die Vielseitigkeit von Selbsthilfe entdecken und ermutigt werden, sich mit anderen Menschen zusammen zu tun, ihr Leben in die Hand zu nehmen und ihre Interessen durchzusetzen. Ebenso wünschen wir uns, dass auch Menschen mit Migrationshintergrund das Prinzip von gemeinschaftlicher Selbsthilfe kennen lernen und für sich nutzen.

Leitbild Kiss Mittelfranken, 2018