Neues aus Mittelfranken

Liebe Leser*innen,

leider ist die Corona-Lage wieder deutlich angespannter und so ergeben sich immer wieder ändernde Regelungen für die Präsenztreffen von Selbsthilfegruppen. Genaueres finden Sie auf unserer Homepage.

Umso mehr freuen wir uns deshalb, dass wir im Herbst noch zwei Veranstaltungen vor Ort stattfinden lassen konnten. Zum einen feierte die Kontaktstelle Kiss Erlangen mit einem „Tag der offenen Tür“ ihre offizielle Eröffnung, auch wenn die Kolleginnen dort schon länger tätig sind. Und zum anderen konnte der 2. Mittelfränkische Selbsthilfepreis in Nürnberg verliehen werden.

Der Selbsthilfe-Aktiv-Tag war eigentlich schon für 2020 geplant, musste aber leider abgesagt werden, nun hat er vor kurzem online stattgefunden.

Und auch das neue kiss.magazin ist fertig, zwar später als geplant, aber eine schöne Lektüre für adventliche Auszeiten bei Tee und Plätzchen.

Aus der Selbsthilfearbeit berichten wir von der Initiierung von Depressionsgruppen und stellen die Selbsthilfegruppe für von FASD (Fetal Alcohol Spectrum Disorder) betroffene Menschen aus Erlangen vor.

Die nächsten Termine und aktuelle Neuigkeiten aus Kiss Mittelfranken finden Sie hier.

Wenn Sie mehr über die Selbsthilfe und Kiss Mittelfranken erfahren wollen, dann besuchen Sie unsere Homepage.

Es grüßt Sie Ihr Team Kiss Mittelfranken

Selbsthilfe-Aktiv-Tag: Tipps für Online-Treffen

Im ersten Lockdown 2020 war es auch den vielen Selbsthilfegruppen nicht mehr möglich, sich zu treffen und so überlegten wir uns Alternativen. Mit Kiss.On, unserer datenschutzkonformen Video-Plattform, konnten wir den mittelfränkischen Selbsthilfegruppen relativ schnell eine Möglichkeit für ihre Treffen anbieten. „Selbsthilfe-Aktiv-Tag: Tipps für Online-Treffen“ weiterlesen

Gruppengründungen durch Kiss

Ein Beispiel aus der Telefonberatung
Anrufer: „Hallo, ich suche eine Selbsthilfegruppe zum Thema Depression.“
Beraterin: „Hallo, sehr gerne gebe ich Ihnen hierzu weitere Informationen. Wenn Sie mir ihr Alter verraten, dann kann ich schauen, welche Gruppe in ähnlicher Lebensphase gut passen könnte.“ „Gruppengründungen durch Kiss“ weiterlesen

Neues aus Mittelfranken

Liebe Leser*innen,

leider hat sich die Corona-Lage wieder angespannt und es gibt Änderungen für die Treffen von Selbsthilfegruppen. Eine abschließende Regelung, vor allem bezüglich der Umsetzung von 3G (geimpft, genesen, getestet), wird momentan noch geklärt. Bleiben Sie über unsere Homepage informiert.

Aber es gibt auch gute Nachrichten: Kiss Ansbach hat den ersten Umzug hinter sich, eine Zwischenlösung, und wird zu Beginn des neuen Jahres ihre neuen, großen Räume beziehen. Kiss Roth-Schwabach zählt nun auch zu den mittelfränkischen Kontaktstellen, die mit dem Signet „Bayern barrierefrei“ ausgezeichnet wurden.

Auf drei besondere Veranstaltungen möchten wir Sie aufmerksam machen: Kiss Mittelfranken ist dieses Jahr mit seiner Ausstellung „Selbsthilfe zeigt Gesicht“ bei den Stadt(verführungen) in Nürnberg dabei. Der 2. Mittelfränkische Selbsthilfepreis wird im November verliehen, bei dem drei Gewinner ausgezeichnet werden. Und Premiere feiert der digitale Selbsthilfeaktivtag (SAT) mit verschiedenen Workshops zur Online-Selbsthilfearbeit.

Zum Abschluss stellt sich die neu gegründete Selbsthilfegruppe MCS/CFS (= Multiple Chemikalien Sensitivität/Chronisches Fatigue Syndrom) aus Ansbach vor.

Wenn Sie mehr über die Selbsthilfe und Kiss Mittelfranken erfahren wollen, dann besuchen Sie unsere Homepage.

Es grüßt Sie Ihr Team Kiss Mittelfranken