Neues aus Mittelfranken

Liebe Leser*innen,

leider hat sich die Corona-Lage wieder angespannt und es gibt Änderungen für die Treffen von Selbsthilfegruppen. Eine abschließende Regelung, vor allem bezüglich der Umsetzung von 3G (geimpft, genesen, getestet), wird momentan noch geklärt. Bleiben Sie über unsere Homepage informiert.

Aber es gibt auch gute Nachrichten: Kiss Ansbach hat den ersten Umzug hinter sich, eine Zwischenlösung, und wird zu Beginn des neuen Jahres ihre neuen, großen Räume beziehen. Kiss Roth-Schwabach zählt nun auch zu den mittelfränkischen Kontaktstellen, die mit dem Signet „Bayern barrierefrei“ ausgezeichnet wurden.

Auf drei besondere Veranstaltungen möchten wir Sie aufmerksam machen: Kiss Mittelfranken ist dieses Jahr mit seiner Ausstellung „Selbsthilfe zeigt Gesicht“ bei den Stadt(verführungen) in Nürnberg dabei. Der 2. Mittelfränkische Selbsthilfepreis wird im November verliehen, bei dem drei Gewinner ausgezeichnet werden. Und Premiere feiert der digitale Selbsthilfeaktivtag (SAT) mit verschiedenen Workshops zur Online-Selbsthilfearbeit.

Zum Abschluss stellt sich die neu gegründete Selbsthilfegruppe MCS/CFS (= Multiple Chemikalien Sensitivität/Chronisches Fatigue Syndrom) aus Ansbach vor.

Wenn Sie mehr über die Selbsthilfe und Kiss Mittelfranken erfahren wollen, dann besuchen Sie unsere Homepage.

Es grüßt Sie Ihr Team Kiss Mittelfranken

Kiss bei den Stadt(ver)führungen Nürnberg

 

„1000 Routen an einem Wochenende für 9 Euro“, so wirbt die Stadt Nürnberg für die diesjährigen Stadt(ver)führungen vom 17.-19.09.2021. Mit über 500 Führungsthemen gibt es interessante Einblicke an meist verschlossenen Orten mit teils bekannten Gesichtern der Stadtgesellschaft. „Kiss bei den Stadt(ver)führungen Nürnberg“ weiterlesen

Verleihung des 2. Mittelfränkischen Selbsthilfepreises

Am 5. November lädt Kiss Mittelfranken und die Bürgerstiftung Kerscher um 18 Uhr zur feierlichen Vergabe des „2. Mittelfränkischen Selbsthilfepreises: Engagement – darauf kommt es an!“ in den Kerschersaal auf dem Geländes des Klinikums Nord ein. „Verleihung des 2. Mittelfränkischen Selbsthilfepreises“ weiterlesen

Selbsthilfegruppe MCS/CFS Ansbach

Im Juni dieses Jahres entstand die Idee, eine Selbsthilfegruppe MCS/CFS (= Multiple Chemikalien Sensitivität/Chronisches Fatigue Syndrom) mit Unterstützung durch Kiss Ansbach zu gründen. Auslöser war ein Zeitungsartikel über landwirtschaftliche Pestizide, auf den mehrere MCS-Patienten in Leserbriefen reagierten. „Selbsthilfegruppe MCS/CFS Ansbach“ weiterlesen

Termine

Veranstaltungen

    • Austauschtreffen in Zusammenarbeit mit dem SpDi Weißenburg für Angehörige von psychisch Kranken am Do, 16.09.2021 von 19 – 20:30 Uhr bei Kiss Weißenburg-Gunzenhausen. Bitte anmelden unter weissenburg@kiss-mfr.de
    • Kiss Ansbach ist beim Fest der Vielfalt unter dem Motto: „Hier hat jede*r einen Platz“ am Samstag, 18.09.2021 von 13 – 18 Uhr in Rothenburg ob der Tauber, Spitalhof vor der Reichsstadthalle, vertreten. Mehr Infos  hier.
    • Erste-Hilfe-Kurse für die Seele am Do, 14.10.2021 bei Kiss Weißenburg-Gunzenhausen und am Di, 16.11.2021 bei Kiss Roth-Schwabach jeweils von 18 – 21 Uhr. Anmeldung erforderlich unter weissenburg@kiss-mfr.de oder roth@kiss-mfr.de
    • Weitere Veranstaltungen (online oder präsent) finden Sie hier.

Moderierter Chat (einloggen auf unserer Homepage)

    • „Trennung“, am Mo, 04.10.2021
    • „Depression“, am Di, 16.11.2021

Selbsthilfeaktivtag am 13.11.2021 von 10 – 16:30 Uhr (siehe Beitrag)

 

Neues aus Mittelfranken Juni 2021

Liebe Leser*innen,

aufgrund der entspannteren Corona-Lage gibt es auch für die Selbsthilfetreffen vor Ort ein paar Veränderungen, die Sie immer aktuell auf unserer Homepage finden. Für Gruppen, die sich bald wieder vor Ort treffen wollen, bieten wir Unterstützung an – falls das gewünscht wird.

Alternativ steht weiterhin unsere Kiss.On-Plattform für Treffen und Veranstaltungen zur Verfügung. So hat bereits zum zweiten Mal der Erste-Hilfe-Kurs für die Seele online stattgefunden und als Premiere gibt es im Juni unseren Selbsthilfe-Online-Markt. Und wer bezüglich der Online-Veranstaltungen noch etwas skeptisch ist, kann sich einen kurzen Einblick in unsere bisherigen Erfahrungen verschaffen.

Aber es gibt natürlich fern vom Internet noch andere alternative Wege, Selbsthilfe zu erleben wie beispielsweise mit unserem Projekt „Selbsthilfe to go“. Darüber hinaus haben wir mit dem Bau unserer ersten Legorampe begonnen.

Wenn Sie mehr über die Selbsthilfe und Kiss Mittelfranken erfahren wollen, dann besuchen Sie unsere Homepage.

Es grüßt Sie Ihr Kiss Mittelfranken Team